Beckenbodengymnastik


Physiotherapie in der Gynäkologie, Urologie und Proktologie nach dem Physio- Pelvica Konzept wird präventiv, kurativ und rehabilitativ angenwendet. Die Therapie hilft bei der Wiederherstellung einer normalen Funktion der Beckenorgane und der Beckenbodenmuskulatur bei folgenden Indikationen:

 

  • Belastungsinkontinenz
  • Blasensenkung
  • Drang-Harninkontinenz
  • Stuhlinkontinenz
  • Gebärmuttersenkung
  • Episiotomie (Dammriss oder Dammschnitt)
  • Postpartale Verletzung des Schließmuskels
  • Prävention (Vorbeugung)

 

Physiotherapie bei Funktionsstörung im Becken ist einen verordnungsfähige Therapie-Maßnahme und kann ihnen von ihrem Arzt verschrieben werden.